Computertomographie

Die Computertomographie (CT) ist ein Schnittbildverfahren, das wie die Röntgenuntersuchung mit Röntgenstrahlen arbeitet. Röntgenröhre und Detektoren sind sich gegenüberliegend kreisförmig um eine Öffnung angeordnet (Gantry), in die der Patient auf einem Tisch platziert wird. Gantry oder Tisch bewegen sich auf einer Längsachse, während Röntgenröhre und Detektoren um den Patienten rotieren. Die entstehenden Bilder entsprechen Schnitten durch den Patientenkörper. So kann ähnlich wie bei einem in Scheiben geschnittenen Brotlaib. Der Vorteil gegenüber der Röntgenuntersuchung ist, dass alle Organe überlagerungsfrei und detailgenauer beurteilt werden können, unter anderem durch die zusätzliche Verabreichung von jodhaltigem Kontrastmittel in eine Vene.

Unser Angebot umfasst die Beurteilung von computertomographischen Untersuchungen aller Art. Wir sind dafür vor Ort bei Bessy’s Kleintierklinik und bieten außerdem klinikunabhängig einen Teleradiologie-Service an (Beurteilung von digital versandten CT-Bildern).

 

 

zurück